Startseite
  Über...
  Archiv



  Letztes Feedback



http://myblog.de/urlaubsblog

Gratis bloggen bei
myblog.de





Auf den Geschmack gekommen – die ägyptische Küche

Lukullisch, prickelnd anders und vollkommen ungewohnt für den europäischen Geschmack. Ägyptens Küche brilliert durch ihre vielfältige Außergewöhnlichkeiten. Beginnend bei herrlich orientalischen Gewürzen macht der Koch aus „Tausend-und-einer-Nacht“ vor exotischen Genüssen und kostbar extravagantem Allerlei nicht halt.

 

Keine Sorge: Erdmännchen werden nicht verspeist und auch Sand steht eher nicht auf der ägyptischen Speisekarte.

Doch, was erwartet uns, wenn wir ins Land der Beduinen, Kamele und Pyramiden reisen?

 

Gemüse, Obst, Reis und Hammel gewürzt mit ganz viel Lebenslust

Ein kleiner Bummel über die farbenfrohen ägyptischen Märkte reicht aus, um uns ein Bild von den landesüblichen Essgewohnheiten zu machen.

Obst, Nüsse, Gewürze spielen eine zentrale Rolle in den Kochtöpfen des nordafrikanischen Landes.

Das Angebot an Fleischwaren ist eher ernüchternd. Lamm, Rind und Schaf sind zwar erhältlich, werden aber nicht – wie in den mitteleuropäischen Ländern – vom Metzger zerlegt!

Die Fastfood-Welle machte auch vor Ägypten nicht halt! So erhalten wir kleine ägyptische Spezialitäten zum Mitnehmen – an Ständen, welche oft nur ein einziges Menü anbieten.

Die Hotels der größeren Städte bieten neben der internationalen Küche die gehobene, meist deutlich einheimisch gefärbte Gastronomie. Aber auch die libanesische Küche ist in Ägyptens Städten durchaus beliebt.

 

Mahlzeiten im Überblick

Der Europäer kennt Frühstück, Mittagessen, Kaffee und Abendessen. Eine solche strikte Unterscheidung kennt der Ägypter nicht. In einem Land, wo arm und reich eng nebeneinander leben, unterscheidet sich auch die Art der Nahrungsaufnahme – gravierend! Alkohol ist aus religiösen Gründen abseits der Tourismuszentren tabu!

So kommt es vor, dass sich bei der ärmeren Gesellschaftsschicht das Mittag- und Abendessen wie ein Frühstück gestaltet. Oft müssen einzelne Mahlzeiten wegen akutem Geldmangel ganz ausfallen. Auch die Essenszeiten sind für Touristen etwas gewöhnungsbedürftig. Setzen wir uns in Europa pünktlich um 12 Uhr Mittag an den Tisch, findet das gleiche Prozedere in Ägypten erst zwischen 14 und 17 Uhr statt. Das Abendmahl nimmt die Bevölkerung nicht vor Anbruch der Dunkelheit ein. Im Büro ist es durchaus üblich, aus der Hand zu essen.

Ägypten – aufregend anders!

13.9.11 09:28
 
Letzte Einträge: Ägypten



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung